Über uns - Daten und Fakten

18.01.2010 - Steuerliche Absetzbarkeit von Dienstleistungen für Familienhaushalte
 
Die steuerliche Förderung von Dienstleistungen zur Unterstützung von Familien (Haushaltshilfen etc.) wird ab dem 01. Januar 2009 erheblich verbessert. Pauschal besteuerte und versicherte Hilfskräfte im Haushalt können zur Verringerung der Steuerschuld führen, ebenso wie die Beauftragung von Gärtnern oder beispielsweise Fensterputzern. Der aufgestockte Steuerabzugsbetrag gilt ab 2009 auch für die Pflege und Betreuung von Personen im Haushalt oder in einem Pflegeheim. So kann rund um die Familie und den Haushalt eine deutliche Steuerentlastung stattfinden.

Für nähere Infos klicken Sie hier.

 

18.11.2009 - Neues zu Erhaltungsaufwendungen:
 
Betragen bei einer vermieteten Immobilie die Aufwendungen (ohne Umsatzsteuer) für Renovierungsmaßnahmen innerhalb der ersten drei Jahre nach Erwerb mehr als 15% der Anschaffungskosten des Gebäudes (ohne Grundstück!), geht Ihnen der sofortige Werbungskostenabzug verloren.

Ausgenommen hiervon sind Erhaltungsaufwendungen, die jährlich üblicherweise anfallen (Schönheitsreparaturen).

Für nähere Infos klicken Sie hier.